Tubeless: Ready!

Irgendwie ist es etwas untergegangen… Ich hatte beim Aufbau meines Bikes überlegt, ob ich wieder Schläuche in die Reifen ziehen soll oder auf Tubeless gehen soll. Ich entschied mich, auch nach dem Blogpost von Coffee & Chainrings, auf Tubeless zu wechseln. Da meine Felgen und auch Reifen jeweils Tubeless ready sind, sollte es ja funktionieren… Soweit damals die Theorie.

Bei der Montage des Bikes ist es dann etwas untergegangen, da ich auf der Zielgeraden war, da die Laufräder als letztes kamen. Die Montage mit Tubeless hatte nicht direkt funktioniert. Ich hab keine Ahnung wieso, ich hatte den Reifen auf der Felge, aber er zog sich nicht an die Felge. Ich habe mehrere Kartuschen CO2 benutzt, auch die Pumpe hats versucht. Es wollte nicht klappen. Da damals die Uhrzeit schon etwas fortgeschritten war, und ich am nächsten Tag die erste Probefahrt machen wollte, zog ich kurzerhand wieder Schläuche rein. Ich wollte eigentlich zu meinem Problem bzw. dem gescheiterten Versuch einen eigenen Blogbeitrag schreiben, aber ist irgendwie in Vergessenheit geraten.

Nun bestellte ich mir einen neuen Reifen für vorne, da der NobbyNic zwar kein schlechter Reifen ist, aber mir nicht das liefert was ich erwarte. Also habe ich nach einigem Umhören mir einen Maxxis Ardent in 29×2.4 in der Dual Exo TR Version bestellt. Dieser wurde auch schnell geliefert und so konnte der Umbau von Schwalbe auf Maxxis an der Vorderachse beginnen. Das Profil sieht schonmal etwas anders aus. Ich bin gespannt!

DSC_0206 IMG_-wvvnar

Diesmal wollte ich es aber richtig machen und Tubeless eine zweite Chance geben. Scheinbar klappt es mit dem Maxxis besser, ich fand diesen auch einfacher auf die Felge zu bekommen als der Schwalbe. Damit die Sauerei im Falle eines zweiten Rückschlags nicht so groß ist, entschloss ich mich erstmal den Reifen ohne Dichtmilch zu montieren. Ich packte also wieder meine CO2 Pumpe aus und gab dem Reifen Druck. Und zack – es klappte auf anhieb und auch ohne Dichtmilch. Die CO2 Pumpe wurde dafür ordentlich kalt, ist ja aber normal 🙂

DSC_0207

Da es zu dieser Zeit schon relativ spät war, entschloss ich mich am nächsten Tag weiter zu machen. Also habe ich den Reifen über nacht so gelassen wie er war und nicht schlecht staunte ich am nächsten Tag, als der Reifen noch ordentlich Druck hatte, und das alles ohne Dichtmilch! Ok, um diese aber in den Reifen zu bekommen, lies ich die Luft ab und füllte die Dichtmilch ein. Milch gehört in die richtige Flasche 🙂 Ich hatte einfach keinen anderen Messbecher zur Hand.

IMG_-y8u47y

Und wieder ging der Rest wie von allein. Durch die positive Energie beschloss ich, auch hinten den Schlauch rauszuholen. Also Hinterrad ausgebaut, und schnell war der Schlauch draussen. Nun musste die Felge aber erstmal vorbereitet werden. Da ich damals nur vorne angefangen hatte, war hinten noch kein Tubeless Felgenband verklebt. Ich hatte damals zwei verschiedene bestellt, weil ich mir von der Breite nicht sicher da. Vorne hatte ich das Stan’s verwendet, hinten wollte ich jetzt das Schwalbe testen. Auch weil ich das Stan’s nicht gefunden hatte in meiner Kiste. Den Reifen wieder auf die Felge gezogen und wieder eine CO2 Kartusche angesetzt. Nichts. Liegt es an dem Schwalbe, dass dieser nicht will? Also zögerte ich nicht lang und versuchte den Trick aus dem aktuellen BIKE Magazin (07/2016), bei dem Mann das Ventil entfernen soll, damit die Luft stärker durchströmen kann. Und Zack, nun klappte es auch bei Schwalbe… Wenn man allerdings die CO2 Pumpe nun abzieht entweicht die ganze Luft wieder, der Reifen bleibt aber im Felgenbett. Also nochmal pumpen…

Und nun: Ich höre was zischen… Ich schüttel den Reifen wie ich es in so vielen Youtube-Videos gesehen habe, es zischt immer noch. Gefühlt habe ich eine halbe Stunde den Reifen geschüttelt, gedreht oder sonst was mit gemacht. Und fast aus dem Fenster geworfen… Was also nun? Ich entschloss mich nochmal zu demontieren und nachzusehen. Und da hatte ich auch den Fehler gefunden. Ich hatte das Felgenband nur halbherzig verklebt. Es ist mir allerdings bei der Montage nicht aufgefallen…

DSC_0211

Da ich bei der Suche nach weiteren CO2-Kartuschen auch das Stan’s Felgenband gefunden hatte, machte ich das Felgenband nochmal ab und nutzte nun auch das Stan’s wie vorne.

So, alles wieder drauf und aufgepumpt. Heute mittag wird es die erste Probefahrt geben, ich bin gespannt! Ab jetzt wird Erfahrung gesammelt.

Ähnliche Beiträge:

2 Gedanken zu „Tubeless: Ready!“

  1. Prima, dass es geklappt hat! Ja das Felgenband ordentlich zu verleben ist das A+O, da habe ich auch schon schlampig gearbeitet! Kleiner Tip noch, die Reifenflanke an der Dichtfläche mit einem Schwämmchen mit Dichtmilch einreiben, das verklebt zusätzlich und dichtet schneller ab. Gruß Ansgar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.