Status & Gedankengänge…

Lange war es hier etwas ruhiger, jetzt möchte ich euch mal ein Statusupdate geben und über meine Gedankengänge was schreiben.

Im Moment kotzt mich das ganze Hobby etwas an. Ich komm nicht wirklich dazu mich auf das Fahrrad zu schwingen, was zur Zeit eher gesundheitliche Gründe hat. Ich werde in diesem Blogbeitrag nun keine Diagnosen oder Arztberichte veröffentlichen, habt dafür bitte Verständnis.

Was ist los? Zum einen plagt mich mein Knie etwas. Das war zwar schon früher so, aber noch nie so extrem wie zur Zeit. Dabei habe ich am Fahrrad schon so ziemlich alles versucht, was man versuchen kann: Sattel vor, zurück, hoch und runter. Cleats verstellt, Flatpedale montiert… Nichts hat geholfen, deshalb habe ich einen Arzt aufgesucht. Gedacht das Problem wäre behoben, schon geht es wieder von vorne los… Also wieder zum Arzt. Irgendwie war der Besuch für mich auch nicht zufriedenstellend, weshalb ich nun auf einen Termin bei einem anderen Arzt warte. An normales Rad fahren ist zur Zeit nicht zu denken.

Allein schon, dass man gerne würde, aber nicht kann, belastet mich schon sehr und so habe ich angefangen mir Gedanken zu machen…. Ist das Biken noch das richtige für mich? Wird es überhaupt mal wieder klappen? Denn irgendwie ist mir ehrlich gesagt auch etwas die Lust vergangen. Je mehr man drüber nachdenkt, umso mehr kommt man ins Grübeln. Eigentlich hatte ich immer Spaß dabei, aber auch immer (auch wenn nur leichte Schmerzen). Wird das wieder so?

Ich hatte aber doch Ziele…. Ich hatte mich doch mit Micha für  den P-Weg angemeldet… Die Veranstaltung ist aber doch schon in weniger als 2 Monaten. Mit dem aktuellen Trainingsrückstand kann das nichts werden… Dann muss ich bald wieder aufs Rad! Aber ist genau dieser „Druck“ jetzt das richtige? Ich weiß es nicht…

Das ganze geht schon so weit, dass ich mittlerweile schon nachts geträumt habe, mein Cube verkauft zu haben… Wie komme ich zu solchen Träumen? Oder sollte das ein Zeichen sein?

Je mehr ich nachdenke, umso unsicherer werde ich… Ich bin auch gerade kurz davor, diesen Beitrag zu löschen, weil irgendwie ist auch dieser sinnlos… Aber ich mach es nicht und klicke jetzt auf „Veröffentlichen“.

Ähnliche Beiträge:

  • Keine ähnlichen Beiträge

3 Gedanken zu „Status & Gedankengänge…“

  1. Was ist denn aus dem Thema Bike-Fitting geworden? Wenn die Diagnose und ggf. verordnete Therapie vom Arzt nix bringt, würde ich das Thema mal angehen (inkl. Bewegungsanalyse). Radfahren gilt ja als Gelenkschonend, da deuten Gelenkschmerzen doch darauf hin, dass irgendwas nicht passt bzw. falsch läuft. Dann macht professionelle Hilfe sicherlich Sinn.
    Mit Schmerzen fahren macht natürlich keinen Spass, gerade wenn es ein wiederkehrendes Problem ist. Mal davon abgesehen besteht auch die Gefahr, dass man sich irgendwas richtig kaputt macht, wenn man die Schmerzen ignoriert.

  2. Nimm dir etwas Zeit und geb dem Ganzen noch eine Chance!

    Gesundheit geht vor! Deshalb würde ich den Pweg Startplatz abgeben, damit du nicht unter Druck bist! Und,….mal eben untrainiert oder mit Schmerzen den Pweg fahren….da tust du dir keinen Gefallen mit.

    Solltest du in nächster Zeit fahren, dann nur was kleines zum testen für dich. Man kann sich nämlich auch selbst unter Druck setzen, wenn Kumpels z.B. immer fragen ob und wann man Zeit hat für eine gemeinsame Tour.

    Gehe auch mal zu anderen Ärzten um dir eine andere Meinung zu holen…oder wie timbuktu schrieb: Bewegungsanalyse, bike fitting etc.

    In Lüdenscheid gibt es die Sportklinik Hellersen. Einfach mal im Netz gucken, was deren Leistungen sind. Die haben unteranderem auch Leistungen, speziell für Radfahrer abgestimmt.

    Ich selber bekomme nur Knieprobleme, wenn mein Sattel 5-10mm tiefer ist als sonst. Auch finde ich es angenehmer, wenn ich meine Oberschenkel vor dem losfahren dehne und nach der Tour.

    Hast du Beschwerden wenn du im normalen Tempo Treppen steigst?

    Gruß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.