BellCreekBiking Frühlingsrundfahrt

Mein Freund und Blogger-Kollege Micha veranstaltet zu jeder Jahreszeit immer eine Rundfahrt in seiner Gegend in und um Breckerfeld. So fand diesen Frühling schon die dritte Rundfahrt statt. Die ersten beiden habe ich auf Grund meines Knies ausfallen lassen, jedoch vermisse ich das Fahren mit meinen Freunden der Guideless Guys doch sehr. So habe ich mir überlegt, dieses mal mit dem E-Bike, welches ich schonmal ausprobiert hatte, mitzufahren. Ich konnte es mir auch wieder leihen, so dass ich letzten Freitag nochmal einen „Akkutest“ fahren konnte und mich gestern (Sonntag) auf den Weg nach Breckerfeld machte. Die anderen Teilnehmer, die ich vorher fragte, hatten kein Problem damit. Ich hab zwar nicht alle gefragt, aber die Reaktionen waren durchweg positiv, schließlich geht es ja darum um gemeinsam ein paar Kilometer zu strampeln, die Gegend zu genießen und etwas zu quatschen. Ach ja, und um sich einzusauen, aber das geht mit dem E-Bike genauso gut.

Ich parkte beim Bloggerkönig und machte mich schon mit ihm auf den Weg zum Treffpunkt. Dieser war auch schon sehr gefüllt und die Stimmung war gut. Man, was habe ich mich gefreut so manche Pappnasen endlich mal wieder zu sehen!

Los ging es dann auch erstmal bergab. Direkt schoss auch einigen das Adrenalin in Kopf 🙂 Nach der ersten Abfahrt ging es allerdings auch erstmal 215 Höhenmeter am Stück wieder nach oben und man merkte, dass nicht alle solche Stücke gewohnt waren. Die Aussicht entschuldigte aber, wie noch häufiger bei dieser Tour. Die Handys und Kameras wurden gezogen und Erinnerungsfotos geschossen.

Zwischenzeitlich wurde von einigen auch noch ein Trail mitgenommen, welchen ich allerdings ausließ. Ich wartete stattdessen unten mit der Kamera und konnte so einige Aufnahmen machen:

Es war landschaftlich eine sehr schöne Tour mit einigen netten Abfahrten. Zwischenzeitlich gab es einen Stop an einer Eisdiele, wo wir auch direkt mit unseren Fahrrädern den halben Platz vor der Eisdiele belegten. Nach diesem Stop ging es erstmal weiter mit runter und hoch. Wie so oft an diesem Tag. Wir fuhren an der Hasper Talsperre vorbei und kehrten auch noch an einer Gaststätte ein, wo sich die Gruppe in „Team Apfelschorle“, „Team alkoholfreies Weizen“ und „Team Weizen“ spaltete. War ja aber auch egal, der Spaß war Team übergreifend.

Nach der Einkehr ging es dann nochmals bergauf, und die letzten Kilometer wurden auf der Straße gefahren, was so manchen ganz Recht kam, da langsam die Kräfte nach gelassen hatten. Zum Schluß standen dann rund 50km und 1200 Höhenmeter auf dem Tacho / Garmin / Wahoo. Wir waren insgesamt mit allen Pausen rund sieben Stunden unterwegs und es hat sehr viel Spaß gemacht. Deshalb an dieser Stelle ein DANKE an Micha für das Führen an diesem Tag.

Bemerkenswert ist auch, dass Kay die ganze Strecke mit seinem Decathlon 300-Euro Testrad gefahren ist, welches gut gehalten hat. Scheinbar ist dies also recht stabil. Ebenso ist auch der Kämpfergeist der Teilnehmer zu erwähnen, die gerade zum Schluss hin alles aus sich raus holten.

Noch einige Impressionen:

 

Ich habe auch ein Video zusammengebastelt, welches von meiner „AssCam“ aufgezeichnet wurde. Eigentlich wollte ich meine neuere Sony-ActionCam im Brustgurt tragen und als zusätzliche Perspektive meine alte, einfache ActionCam unter den Sattel – mit Blick nach hinten – hängen. Leider habe ich aber die Sony-Cam mit Brustgurt zuhause vergessen, weshalb ich nur die Aufnahmen der AssCam habe:

Noch ein paar Links (werden noch erweitert):

Ähnliche Beiträge:

Ein Gedanke zu „BellCreekBiking Frühlingsrundfahrt“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.