Belvedere in Blankenstein und zurück

Letzten Freitag ging es los, ich wollte zum Belvedere in Blankenstein am Gethmannschen Garten. Los ging es entlang der Ruhr bis zur Kosterbrücke. Von dieser aus ging es in den Wald und dort auch relativ steil bergauf. Immer wieder ging es mal bergauf und bergab und etliche Ausblicke waren zu finden.

20140821_184454 20140821_185945_Richtone(HDR) 20140821_185258_Richtone(HDR) 20140821_184815

Endlich war ich angekommen, dem Belvedere, eine schöne Aussichtsplattform, von der aus man über das Ruhrbett sehen kann. Falls die Bäume darunter geschnitten sind, was nicht der Fall war :-/

20140821_191541_Richtone(HDR) 20140821_191308_Richtone(HDR) 20140821_191003_Richtone(HDR) 20140821_190938_Richtone(HDR)

Das war auch der höchste Punkt dieser Tour mit einer Höhe von 150m 🙂 Aber für mich als Hobbyfahrer nicht gerade ohne. Also ging es wieder zurück, erstmal zur Kosterbrücke und über diese rüber:

20140821_193226_Richtone(HDR)

Danach auf der anderen Seite bis an den Rauendahl, von dort aus über Linden wieder zurück nach Winz-Baak. Insgesamt mit 18,7km und 320 Höhenmetern eine schöne Strecke, wenn auch nicht gerade die einfachste.

Ähnliche Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.