Ruhr-zur-Ruhr Rundweg

Nachdem Kay uns nun schon über Halden geführt hat, Micha unsere Beine hat brennen lassen und Timo mit uns h(a)ard gerockt hat, möchte ich auch mal was starten. Ursprünglich wollte ich über mehrere Burgruinen an der Ruhr fahren, oder einfach quer durch die Elfringhauser Schweiz. Aber nachdem mein Knie im Moment die höhere Aktivität wieder mit Schmerzen quittert, wird es doch eine nicht ganz so anspruchsvolle Tour. Ich will meine Tour am Ruhr-zur-Ruhr Rundweg orientieren. Dieser führt größtenteils über alte Bahntrassen (fein geschottert) und an der Ruhr entlang. Natürlich werde ich den einen oder anderen Trail mitnehmen, der in der Nähe zum RzR Rundweg liegt.

Infos zum Ruhr-zur-Ruhr Rundweg gibt es z.B.:

Um es kurz zu machen: Wir würden um Punkt GuidelessGuys (10.00h) in Hattingen starten und die Strecke gegen den Uhrzeigersinn fahren. D.h. es würde zunächst über die Glück-auf-Trasse über Bredenscheid nach Sprockhövel gehen. Evtl. wäre hier auch schon der erste Trail dabei. Nach Sprockhövel geht der Weg weiter Richtung Wuppertal, jedoch werden wir dem offiziellen RzR-Rundweg folgen und vorher Richtung Gevelsberg-Silschede abbiegen. Ab dort ist der RzR-Weg nicht komplett ausgebaut, was mir die Möglichkeit gibt, diesen Teil nach belieben zu gestalten. Hier werden auch wieder Trailabschnitte enthalten sein, aber eben alles im Rahmen. Wenn meine Planung aufgeht, werden wir nicht über Wengern und Bommern, sondern durch das Muttental in Richtung Ruhr fahren. Ebenso ist geplant den Trail zur Burgruine Hardenstein mitzunehmen:

Ab der Burg Hardenstein geht es dann mit der Fähre auf die andere Ruhrseite und wir folgen dem Ruhrtalradweg entlang des Kemander Sees, bis wir wieder in Hattingen ankommen.

Eckdaten: Ca. 50-60km, ca. 600 Höhenmeter

Warum der Ruhr-zur-Ruhr Rundweg? Weil ich ihn mag. Es ist eine schöne Runde die ziemlich viel bietet: Burgruine, Trassen, Fährfahrt, an der Ruhr entlang, See, Ausblick…. Und da die meisten Höhenmeter über eine lange, aber flache Steigung absolviert werden, kann ich den Rundweg auch gut mit meinem Knie fahren.

Wenn du nun noch nicht abgeschreckt bist und auch gerne mal eine eher entspannte Tour als Uphill/Downhill fahren möchtest nimm doch an der Wahl zur Terminfindung teil:

http://doodle.com/poll/kfsddruir6fqp7vp

Ich bin auch schonmal eine ähnliche Tour gefahren, hier nochmal die bewegten Bilder von dieser: