Erster Eindruck: Finn, die Smartphonehalterung

Heute möchte ich euch mal meinen ersten Eindruck von Finn – Der Smartphonehalterung schildern. Urprünglich wollte ich eine Halterung für mein aussortiertes iPhone 4S haben, bei dem das GSM-Modul eine Macke hat, und somit zum telefonieren nicht mehr taugt. Aber um mit runtastic Strecken zu tracken oder nachzufahren sollte es reichen. Da ich schon vor einigen Jahren in einer Aktion mal „runtastic Mountain-Bike“ gratis erworben hatte, ist die App auch schon vorhanden. Und da diese App die möglichkeit bietet Kartenausschnitte offline zu speichern, benötige ich auch kein Internet unterwegs. Nur wie kommt das iPhone an den Lenker? Viele Lösungen habe ich entdeckt, jedoch so wirklich stabil und preiswert konnte ich nichts finden. Bis ich auf „Finn“ gestoßen bin. Eigentlich ist Finn nur ein kleines Stück Silikon, dass in Österreich hergestellt wird. Auch der Versand erfolgt aus dem Nachbarland. Für „nur“ 12 Euro inkl. Versand war es mir einen Versuch wert. Um mal kurz zu zeigen, um was es hier geht, binde ich das original Video ein:

Sieht doch alles ganz easy aus, also hab ich mir das Teil mal geordert und nach 2 Werktagen ist es dann aus dem Nachbarland angekommen:

finn__1 finn__2 finn__3 finn__4

Geliefert wurde es in einer Pappverpackung, welche auch nochmals alle wichtigen Informationen und Schritte zur Montage beinhaltet. Alles nötige ist also enthalten. Hinzu kommt noch, dass ein Gutschein für einen Stadtplan für die App „BikeCityGuide“ beiliegt. Hiermit kann man sich einen Stadtplan seiner Stadt für die Fahrradnavigation im Wert von 4,49 Euro runterladen. Ich glaube dies benötige ich nicht, werde es aber vielleicht mal testen.

Der Finn selbst macht einen recht guten Eindruck, ich kann mir gut vorstellen, dass das Prinzip aufgeht. Dazu werde ich aber demnächst einen ausführlichen Testbericht schreiben. Für den ersten Eindruck muss dies erstmal reichen 🙂

Nachtrag: Der Test ist hier zu finden!

Ähnliche Beiträge:

2 Gedanken zu „Erster Eindruck: Finn, die Smartphonehalterung“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.