Rose Druckmacher AL180 Standpumpe

Da ich mal wieder einen Platten hatte und dementsprechend heute Reifen wechseln musste, habe ich die Chance genutzt auch mal ein paar Fotos meiner Pumpe, welche ich seit Dezember im Einsatz habe vorzustellen. Es handelt sich um die „Druckmacher AL180„, welche es als Hausmarke vom Bike- und Zubehör-Versender Rose gibt.

Die Pumpe hat in einigen Tests gut abgeschnitten und wurde mir von einem Rennradfahrer empfohlen, weshalb ich mich für diese Pumpe entschied. Für den Preis von 35,95€ bekommt man allerdings auch schon Pumpen von anderen namhaften Herstellern wie Topeak oder SKS. Ich vertraute da allerdings dann mehr auf die Meinung des befreundeten Rennradfahrers. Einen direkten Vergleich habe ich auch nur zu einer Topeak JoeBlow Sport von meinem Bruder. Ich habe den Eindruck, dass hier die Rose ab 2 bar noch leichter zu pumpen geht, während man bei der JowBlow schon etwas mehr Kraft aufwenden muss. Die benötigte Zeit um einen Reifen aufzupumpen ist gefühlt recht identisch. Hier habe ich nicht mitgezählt und kann nur vom Empfinden reden.

Was mir an der Rose direkt gut gefallen hat, ist das riesige Manometer, welches mit 3″  (ungefähr 7,5cm) Durchmesser angegeben ist und wirklich sehr gut abzulesen ist. Da braucht man weder ne Brille noch ein höhenverstellbares Manometer, das sieht man auch auf dem Boden gut 🙂 Der Griff der Pumpe ist gummiert und lässt sich gut greifen. Ich hatte vom Reifen etwas erdige Hände, was sich direkt auch am Griff angesetzt hat.

druckmacher - 1 druckmacher - 5 druckmacher - 2

Der Schlauch der Pumpe ist auch recht lang, was ein Pumpen der Reifen eines Fahrrades auf dem Montageständer oder eines Rades auf der Werkbank möglich macht. Zudem ist der Schlauch auch recht flexibel und somit gut zu handeln. Der „2-in1 Clever-Twin Valve“-Pumpenkopf ist etwas anders als bei anderen Herstellern. Hier ist ein Ventilvorsatz aus rot eloxiertem Aluminium aufgeschraubt, welchen man einfach drehen kann. Je nachdem welche Seite man aufgeschraubt hat, kann man entweder Presta- und Dunlop- oder Schrader-Ventile mit verbinden und aufpumpen. Der Pumpenkopf wird hier über das Ventil gesteckt und durch den Hebel hinten dran festgespannt. Altbewährtes Prinzip.

druckmacher - 4 druckmacher - 3

Die Pumpe reicht für meine Drücke und auch mein Volumen dicke aus. Sie lässt sich bis drei Bar so leicht pumpen, dass sogar meine 5-jährige Tochter es schafft Luft in den Reifen zu bekommen.

Ich bin von der Pumpe auf jeden Fall begeistert und bisher sehr zufrieden.

Blogger Relations Kodex

Ich habe die Pumpe zum Normalpreis erworben und bekomme auch keine Vergünstigungen oder sonstige Vorzüge von der Firma Rose.

Ähnliche Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.