Vergleich und Test von Fitness-Apps: Teil 1 – Die Einführung

Mittlerweile ist es für ganz normal die gefahrenen Routen und Strecken per GPS auf dem Smartphone zu tracken, aber welche App eignet sich besonders gut dazu? Runtastic, Strava, Komoot oder Endomondo heißen sie zum Beispiel und jede hat seine besondere Stärke.

Deshalb möchte ich heute mal eine Serie starten, in der ich anfange verschiedene dieser Fitness-Apps zu testen bzw. vorzustellen. Vielleicht fällt es dann dem einen oder anderen leichter sich für eine App zu entscheiden oder man hat zumindest mal einen Anhaltspunkt.

Bei einigen Apps gibt es auch Unterschiede in den Versionen von Android und iOS, doch was eignet sich besser? Wie Kompatibel sind die Apps mit weiterem Zubehör, zum Beispiel einem Herzfrequenz-Sensor? Kann man Routen am PC planen und diese nachfahren? Oder downloaden? Gibt es Schnittstellen zu sozialen Netzwerken? Genau solchen Fragen werde ich dabei auf den Grund gehen.

Ihr seid gespannt? Lasst euch überraschen, bald schon geht es los!

———

Andere Teile dieser Serie:

Fitness-Apps: Teil 2 – runtastic Mountain Bike PRO
Fitness-Apps: Teil 3 – Strava
Fitness-Apps: Teil 4 – Endomondo Pro
Special: Vorstellung SyncMyTracks

Ähnliche Beiträge:

4 Gedanken zu „Vergleich und Test von Fitness-Apps: Teil 1 – Die Einführung“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.