Smartphone-Halterung Finn in neuer Version

Bereits im August 2014 hatte ich mir die Lenkerhalterung „Finn“ für Smartphones bestellt, vorgestellt und getestet. Nun gibt es diese Halterung in einer neuen Version und ich hatte die Möglichkeit, diese vorab zu testen und mit der alten Version zu vergleichen.

Was hat sich geändert?

neuer_finn_vergleich_ - 1

An erster Stelle: Der Finn ist gewachsen! Im Zeitalter von iPhone 6 zeichnet sich ein Trend ab: Displays werden immer größer. So hat mittlerweile fast jedes Smartphone ein Display mit einer Diagonalen von 4,7″ und größer. Mein „normales“ Smartphone, Sony Xperia Z2, hat eine Diagonale von 5,2″. Mit dem alten Finn funktionierte es zwar auch noch, war aber schon an der Grenze. Für diesen Trend gibt es aber nun eine neue Version des Finns. Er ist ein Stück länger und vor allem auch etwas breiter.

neuer_finn_vergleich_ - 3 neuer_finn_vergleich_ - 4 neuer_finn_vergleich_ - 5 neuer_finn_vergleich_ - 6

Auf diesen Fotos habe ich die beiden Versionen nebeneinander, bzw. übereinander gelegt, um den kleinen, aber feinen Unterschied aufzuzeigen. Was mir ebenfalls aufgefallen ist, der Schlitz zur Durchführung des anderen Endes hat eine neue Form, welche das durchführen nicht mehr zur Fummelei macht. Ebenso hat das Ende nun eine „Lasche“ bekommen, mit dieser man die Halterung besser greifen und spannen kann.

Getestet habe ich am Wochenende diese Halterung mit verschiedenen Handys, dem Samsung Galaxy S5 (5,1″), Google Nexus 5 (5″), Sony Xperia Z2 (5,2″) und auch wieder mit meinem alten Apple iPhone 4S (3,7″). Alle Handys werden von der Halterung sicher und stabil gehalten. Der neue Finn hat auch eine etwas größere Auflagefläche, was sich sehr positiv bemerkbar macht. Gerade bei den größeren Modellen ist das Handling nun deutlich einfacher, aber auch mein kleines iPhone 4S wird weiterhin sicher gehalten.

neuer_finn_vergleich_ - 2

Als abschließendes Fazit kann ich sagen, dass die neue Version von Finn wirklich ein Fortschritt ist. Man merkt den Unterschied spürbar und er lässt sich besser montieren.
Die Halterung ist im Vertrieb von bikecitiziens (BikeCityGuide) aus Österreich für 15€ inkl. Versand über die Homepage www.getfinn.com zu bekommen. Im Preis ist weiterhin ein Kartenpaket für eine Stadt im Wert von 4,49€ für die bikecitizens Navigations-App (für Android und iOS erhältlich) enthalten.

Ähnliche Beiträge:

2 Gedanken zu „Smartphone-Halterung Finn in neuer Version“

  1. Hi.. Danke für deinen Bericht.
    Mich würden noch zwei Dinge interessieren…
    Ich überlege, ob für mein iPhone 5s mit 4 Zoll Display evtl. die alte Version geeigneter ist, da ich mir vorstellen könnte, dass die neuere Version da etwas locker sitzen könnte. Die Bänder sind ja nun länger geworden.
    Die zweite Frage ist, ob man noch an den Lightninganschluss ein Kabel anstecken kann, um unterwegs an einem mobilen Akkupack zu „tanlen“.
    Grüße,
    Ralf

    1. Hallo Ralf,
      also das die neue Version beim iPhone 5 zu locker sitzt, kann ich mir nicht vorstellen. Immerhin hält sie mein iPhone 4S mit 3,7″ Display auch ca. drei mal pro Woche. Locker ist auch nichts. Die größere Auflagefläche gleicht das wieder aus. Auch bei schnellen Abfahrten wackelt da nichts. Obwohl ich die alte Version vom Finn hier noch liegen habe, verwende ich nur noch die neue.
      Das mit deinem Anschluss kann ich dir leider nicht beantworten, denn mein iPhone 4S hat noch den alten, breiten Port. Allerdings kann man die Laschen schon etwas verschieben, je nachdem wie man es braucht. Bei meinem Xperia Z2 würde „normal“ der Strap genau über die Kamerataste gehen… Aber kein Problem, der lässt sich leicht ein paar mm verschieben. Ich habe mittlerweile auch Finn schon als Kamerahalterung (Kamera war hier auch ein Smartphone) genutzt und da musste ich die Lasche auch einiges verschieben, damit die Linse freien Blick hat. Auch das hat bombig gehalten.

      Ich hoffe ich konnte dir helfen…

      Viele Grüße,
      Thorsten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.