App-Vorstellung: SyncMyTracks für Android

Ich hatte ja bereits einige Fitness-Netzwerke und die dazugehörigen Apps vorgestellt und festgestellt, dass es scheinbar die perfekte App bzw. Platform nicht gibt. Heute habe ich eine kleine App entdeckt, welche es ermöglicht, die Trainingseinheiten unter den bekannten Netzwerken zu synkronisieren: SyncMyTracks. Auch eine Export / Import Funktion gibt es, so dass man auch recht einfach das Netzwerk bzw. die Platform komplett wechseln kann.

Zu den unterstützten Netzwerken gehören:

  • adidas miCoach
  • Endomondo
  • Garmin Connect
  • MapMyFitness
  • Nike+ Running
  • Polar Flow
  • Ride with GPS
  • RunKeeper
  • Runtastic
  • Sports Tracker
  • Strava
  • Suundo Movescount

Zunächst muss man sich zu einem Netzwerk verbinden. Hat man dies erledigt, kann man mit dem nächsten weitermachen. Spätestens ab diesem hat man die Möglichkeit, die Synkronisierungsrichtung zu wählen. So lasse ich z.B. alle meine Strava-Aktivitäten zu Runtastic und Endomondo syncen, aber nicht andersrum. Das wäre auch möglich und lässt sich auch für jedes Netzwerk explizit einzeln einstellen. Ebenso kann ich auch nur bestimmte Aktivitäten (z.B. Radfahren) und / oder welche mit GPS Daten syncen lassen.

syncmytracks - 1 syncmytracks - 2 syncmytracks - 3

Ebenso konnte ich auch auswählen, dass nur zukünftige zu Runtastic exportiert werden sollen, da ich das bisher immer von Hand gemacht habe. Man sieht auch genau, welche Aktivitäten synkronisiert wurden und bei welchen es zu Fehlern gekommen ist. Ebenso hat man auch die Möglichkeit, einen automatisierten Sync durchzuführen, so dass die App auch im Hintergrund alle Platformen aktuell hält.

syncmytracks - 4

Über die Import / Export Funktion ist es auch möglich, alle Trainingseinheiten aus einem einen Netzwerk einmalig in ein anderes zu kopieren. Oder alternativ auch auf die SD-Karte.

syncmytracks - 5 syncmytracks - 6

Für mich eine gelungene, kleine App, welche es mir vereinfacht die Netzwerke alle Aktuell zu halten. Zu haben im Play Store für 2,50 €, oder alternativ die abgespeckte, kostenlose Version.

SyncMyTracks
SyncMyTracks
Entwickler: SyncMyTracks
Preis: 2,99 €+
SyncMyTracks Free
SyncMyTracks Free
Entwickler: SyncMyTracks
Preis: Kostenlos

Hier auch nochmal die Links zu den ganzen App-Vorstellungen:

Fitness-Apps: Teil 1 – Die Einleitung
Fitness-Apps: Teil 2 – runtastic Mountain Bike PRO
Fitness-Apps: Teil 3 – Strava
Fitness-Apps: Teil 4 – Endomondo Pro

 

Ähnliche Beiträge:

6 Gedanken zu „App-Vorstellung: SyncMyTracks für Android“

  1. Hallo, danke für deinen Bericht. Ich selbst nutze diverse Runtastic apps, hauptsächlich fürs Rennrad und Laufen. Da ich jedoch am Rad auch einen Tacho (als Gerät) möchte, interessiert mich der Wahoo RFLKT. Leider wie zu oft mal wieder nicht für Runtastic kompatibel. Einen Umzug komplett z.B. zu Strava möchte ich auch nicht, weil Runtastic eigentlich alles hat, was ich möchte.
    Nun aber zur App hier. Ich bin ja gezwungen Wahoo oder strava zu verwenden, damit der RFLKT funktioniert. zu Hause möchte ich dann zu Runtastic die Daten übertragen. Was wird denn alles übertragen? Neben Strecke und Zeit, auch Herz, GPS usw?
    Vielen Dank schon einmal!

    1. Den Wahoo RFLKT hatte ich auch schonmal im Auge, habe mich dann aber doch aus diversen Gründen für einen Garmin entschieden.
      Wie die App mit Wahoo klar kommt, kann ich dir nicht sagen, da ich es nie benutzt habe. Strava hingegen schon öfter. Früher hatte ich auch alles mit Strava (App) aufgezeichnet und dann mit dieser App weiterverteilt.
      Es wird alles mit übertragen, was in einem „normalen“ GPX-Download enthalten ist. Das war bei mir Strecke, Zeit, Herzfrequenz und natürlich auch der Track. Als Beispiel, ich habe folgende Aktivität mit Strava aufgezeichnet:
      https://www.strava.com/activities/348137626
      Auf runtastic (hier habe ich meine AKtivitäten nicht öffentlich, deshalb als Screenshot) sieht es so aus:
      http://www.ruhrmtb.de/wp-content/uploads/2015/12/runtastic.png
      Was allerdings nicht übertragen wird, sind Fotos und die Höhenmeter werden von runtastic nach deren normaler Berechnung neu berechnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.