Neue Pedale: XLC PD-M12

Normalerweise kauft man ein Fahrrad ja ohne Pedale – ok, meist sind welche montiert, damit man eine Probefahrt machen kann. So war es auch bei meinem Rad. Allerdings viel länger taugen die Pedale nicht. So hatte ich es schon länger geplant die Pedale auszutauschen, doch immer kam etwas anderes dazwischen. Nun war es soweit und ich orderte mir ein Satz Plattformpedale, meine Wahl fiel auf die XLC PD-M12, welche sowohl in tests gut abgeschnitten hatten, als auch in Forum gerne empfohlen wurden. Für einen Preis von 40-50€ bekommt man hier, denke ich, ganz ordentliche Pedale.

Schnell wurden diese auch montiert:

18426144091_58bff67ccf_k 18365107846_1d2d4f6058_k 18203703098_09bf1b4d9e_k 18238232919_bf0bd305d8_k

Der Vorteil dieser Pedale im Vergleich zu anderen in dieser Preisklasse soll klar das gedichtete Lager sein und die Pedale sind mit 350gr / Paar recht leicht. Andere liegen hier weit über 400 gr. Ich habe meine alten nicht gewogen, aber ich würde sagen, selbst diese waren schwerer. Die Pedale selbst sind aus Alu und haben eine Cro-Mo Achse und die Pins sind austauschbar.

Ursprünglich hätte ich gerne die Farbe Titangrau gewählt, jedoch waren diese nicht lieferbar, weshalb ich zu den blauen griff. Passt auf Grund der blauen Applikationen am Rad auch recht gut finde ich.

Erste Ausfahrt über 27km ist erledigt, die Dinger bieten deutlich mehr Grip als die Bärentatzen. Ich bin sehr zufrieden! Von der Probefahrt nochmal zwei Bilder, weil ich sie toll finde:

18238178529_2bfe923936_k 18420292722_d6d45c942f_k

Für alle, die das erste mal Pedale wechseln: Achtung, auf der linken Seite ist ein Linksgewinde, d.h. man dreht gegen den Uhrzeigersinn fest, und im Uhrzeigersinn locker.

Ähnliche Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.